reflections

Mein Leben

Also mir ist klar, dass das nicht sehr viele lesen werden, aber eine Freundin hat mir das empfohlen. Ich hab Depressionen und Schlafstörungen aufgrund einer schlimmen Vergangenheit, aber das ist jetzt ja eher nabensächlich.

Ich hab zurzeit wieder Probleme meine Tage zu überstehen, also sollte ich einfach jeden Abend hier etwas schreiben. Einfach meine Gedanken zu dem Tag frei heraus. 

Ich weiß jetzt schon, dass es oft um meinen Freund H. gehen wird, aber das ist mir gerade egal... Ich denke, dass es gut ist seine Gedanken mit anderen zu teilen. 

Erst einmal zu mir: Ich bin 16 Jahre alt und lebe bei Pflegeltern. Ich habe einen Freund: H. Meine Hobbys sind Theater spielen, schreiben, lesen und mit Freunden etwas unternehmen. Zurzeit ging es mir gut, aber jetzt wird alles wieder schlimmer.Ich sag schon mal im Vorraus, ich weiß selber, dass ich nervig bin und alle immer vollheul, aber ich muss eben mal mit jemanden reden, auch wenn ich denjenigen dann nerv... Deswegen bin ich hier, da kann jeder abschalten, wenn er will :D

 

So und jetzt mal zum heutigen Tag... Also. Nachdem ich gestern mit Freunden im Freizeitpark war, war ich heute völlig fertig und hab erst mal bis 14 Uhr geschlafen. Als ich aufwachte, war ich also schon alleine zu Hause, weil meine Pflegeeltern, die noch dazu meine Paten sind, eingeladen waren. Also hab ich einfach nur etwas gegessen, hab mich umgezogen und mit mit dem Laptop im Gepäck zu meiner besten Freundin C. gemacht. Sie ist ein riesiger Sims Fan und da ich zum Geburtstag von meinem Freund Sims 4 bekommen habe, dachte ich es würde sie freuen. Hat es auch. Sie hat dauernd herumgequitscht und sich so gefreut. Ich wollte ich eigentlich auch bei Assassins Creed 3 helfen, aber ihr Laptop ist kaputt, also fiel das ins Wasser. Sie haben mich noch zum Essen eingeladen und um halbneun war ich dann wieder zuhause.

Ich pack also wieder meinen Laptop aus, geh in Teamspeak und geh zu meinem Freund in den Channel. Nach einem "Hi, Schatz" schweigen wir uns an bis er wegen dem Video, das er kuckt lacht und mir einen Link schickt. Ich rede mit ihm ein wenig über meinen Tag und das die Katze von C. es sich auf mir gemütlich gemacht hatte und auf meinem Bauch geschlafen hat, bis es Essen gab. Er lachte ein wenig und wir redeten über irgendetwas, das ich jetzt schon gar nicht mehr weiß. Ich hab paar Süßigkeiten gegessen, aber hauptsächlich hab ich gemalt. Bin endlich mit dem Malen nach Zahlen fertig geworden. Strandidylle zeigt es. Morgen gibt es die Bilder dazu :D Also basteln meine Patin und ich morgen die Rahmen zu den Bildern, weil ich sie H. zu unserem 1-jähigen schenken möchte. Das ist schon in 14 Tagen. Er hat den ganzen Tag den 19. vorbereitet. Ich darf da bei ihm übernachten.

Gegen 23 Uhr meinte H. er möchte schlafen gehen und ich hab ein bisschen rumgenörgelt, dass er noch ein wenig bleiben soll, aber er war so müde, dass wir uns verabschiedet haben. Da ich vergessen hatte meinen GuteNacht-Gruß, den ich immer zu ihm sag, zu sagen, schnappte ich mir mein Handy und schreib: "Gute Nacht schlaf schön und träum was süßes ich liebe dich so sehr." Da mir da eingefallen ist, dass wir nur noch eine Woche Ferien haben, bis wir in die Oberstufe kommen schrieb ich gleich darauf: "Können wir nächste Ferienwoche nochmal ganz viel machen?" Ich weiß, dass das kritsisch war, da seine Mutter auf Kur ist und sein Vater nicht so viel rumfährt wie seine Mutter, weil er arbeiten muss. Aber mit der antwort: "Lass mich schlafen verdammt" hab ich dann doch nicht gerechnet. In letzter Zeit ist er immer so abweisend und kühl. Aber nur, wenn wir nicht beieinander sind. Sobald wir zusammen sind, egal ob Publikum ist oder nicht, ist er liebevoll und sanft und einfach der beste Freund auf der ganzen Welt.

Ich war also völlig fertig mit den Nerven und schrieb, beleidigt wie ich war. "Dann schreib ich halt jetzt mit Leuten, die mich nicht jede Sekunde anmotzen." Er las es, antwortete aber nicht darauf. Also fing ich an mit mit meinem alten Kumpel J. zu schreiben. Ihn kannte ich schon seit ein paar Jahren, aber es war immer nur Internetfreundschaft gewesen, da er hunderte Kilometer von mir entfernt wohnt. Er tröstete mich und auch M. tröstete mich nach einer Weile. Schließlich redete ich auf Teamspeak ein wenig mit J., bis er schlafen gehen wollte und seinen Computer aus gemacht hatte. 

Und jetzt sitz ich hier und schreib meinen Tag auf. Er war nicht wirklich schlimm, aber mein Freund hat mir heute wieder weh getan. Ich liebe ihn über alles, aber manchmal macht er es mir schwer. 

Morgen muss ich mit ihm im Garten meiner Paten arbeiten, weil ein Baum umgefallen ist und er den Zaun kaputt gemacht hat. Jetzt müssen wir den Baum wegschaffen, wo ein Freund meiner Paten hilft und dann den Zaun reparieren. Mal schauen, wie er sich da verhällt, vor allem weil wir in 14 Tagen 1-jähriges haben und ich nicht kurz davor Schluss machen will... Eigentlich will ich nie schluss machen, auch danach nicht. Es ist aber sehr schwer für mich. Ich bin gespannt, was morgen passiert. 

 sia

5.9.15 01:04, kommentieren

Werbung




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung